Darmstadt

Unterschreiben Sie für

ein besseres Miteinander

von Hund und Mensch!

Petition unterschreiben

Ein Tor für die Hundewiese in der Orangerie in Darmstadt

 

Für eine entspannte Nutzung der Orangerie für alle Besucher*innen und um Ärger und Zusammenstöße mit Parkbesuchern und Hunden in der Orangerie zu vermeiden, möchten wir, die „Bürgerinitiative für Hunde und Menschen in der Orangerie kurz HUM" folgende Verbesserungen für die Hundewiese:

 

  • Ein Tor am Eingang zur Hundewiese
  • Komplette Einzäunung der Hundewiese inkl. Schlupflöcher und Durchgang Sportplatz- Hinweisschild mit Verhaltensregeln
  • Ein zusätzlicher Mülleimer
  • Anbindung an Wasseranschluss der Orangerie
  • Kürzere Pflege-/Wartungsintervalle der Gärtner

 

Hier bieten die Mitglieder von HUM an, in Absprache regelmäßig nach dem Zustand der Wiese zu schauen (Müllentsorgung usw.) Regelmäßige Kontrolle des Ordnungsamtes, v.a. abends, wenn in der Orangerie gefeiert wird. Um die Umsetzung dieser Ziele weiter voranzutreiben, fand am 17.04.2019 ein Treffen mit der Stadträtin Barbara Akdeniz auf der Hundewiese statt. Im Gespräch sagte Frau Akdeniz folgende Maßnahmen für 2019 zu: Installation eines Eingangstors zur Hundewiese und Reparatur der offenen Stellen im Zaun. Geprüft werde zudem die Möglichkeit, ein Hinweisschild sowie eine zusätzliche Bank aufzustellen. Wir sind der Meinung, dass diese Zusagen zu kurz greifen und möchten weiterhin die oben genannten Ziele erfüllt sehen. Dazu haben wir diese Petition eingerichtet, die sowohl online als auch mit Unterschriftenlisten durchgeführt wird.

 

 

Begründung

 

Auf der Hundewiese in der Darmstädter Orangerie treffen sich täglich zahlreiche Hundehalterinnen mit ihren Hunden zum Auslauf und Spielen. Die Wiese hat sich als sozialer Treffpunkt etabliert und viele der Hundebesitzerinnen kennen sich persönlich und sind per Socialmedia vernetzt. Da die Hundewiese derzeit kein Tor hat und zudem die Umzäunung einige Löcher bzw. kleine Zugänge zu angrenzenden Grundstücken hat, kommt es immer wieder zu folgenden Situationen:

 

Hunde laufen im Spiel, oder weil sie von draußen abgelenkt werden, von der Wiese in den Orangeriegarten. Dadurch entstehen mögliche Gefahrensituationen, da sie mit Spaziergängern, Joggern, Radfahrern und vor allem Kindern kollidieren oder auch aus der Orangerie auf die Straße laufen können. Die Orangerie wird bei wärmeren Temperaturen von sehr vielen Bürgerinnen besucht. Leider achten nicht alle auf Sauberkeit und vor allem abends sind die Grünflächen oft von Müll übersät. Auch die Hundewiese wird durch Außenstehende verschmutzt. Feiernde Jugendliche benutzen außerdem die Mauern und Sträucher innerhalb des Wiesenareals als Toilette. Bei schönem Wetter wird im 10-Minuten-Takt und unter den Augen zahlreicher Hundebesitzerinnen (und auch Kinder) uriniert. Gemäß StGB stellt das eine Ordnungswidrigkeit dar, ist unhygienisch und schadet Natur und historischem Mauerwerk. Etwa 100 m von der Wiese entfernt gibt es öffentliche Toiletten.

 

Wir appellieren an Sie, sehr geehrte Frau Fath:

 

Machen Sie den Besuch von Hundewiese und Orangerie für die Darmstädter*innen mit und ohne Hund angenehmer und entspannter und setzen Sie die genannten Maßnahmen bitte um.

 

Weitere Informationen zur HUM erhalten Sie auf der Facebook-Seite „Bürgerinitiative für Hunde und Menschen in der Orangerie" oder per Mail an: info@hum-darmstadt.de.

 

Petition unterschreiben

© 2019 HUM-Darmstadt.de